Gutes Benehmen geht auch Digital – Video-Konferenz Knigge!

Willkommen in der digitalen Welt! Die Krise wirkt zum Teil wie ein Katalysator, Telefon und/oder Videokonferenzen werden immer mehr zur Normalität. Wo man noch vor Corona für einen Geschäftsbesuch mal eben kurz in den Flieger stieg, macht man heute eine Videokonferenz. Das spart Zeit und Kosten. Doch „ACHTUNG“, hier verbergen sich gerne Verhaltens – Fettnäpfchen.

Damit Sie souverän, sicher und kompetent rüberkommen, servieren wir 10 Tipps für eine erfolgreiche Videokonferenz.

1. Saustall „Ade“

Ein PROFI bleibt ein PROFI – auch Digital! Räumen Sie Ihren Schreibtisch auf und wählen Sie einen neutralen Hintergrund. Alle wichtigen Unterlagen liegen bereit und mit einem guten Licht erscheinen Sie in einem guten Licht.

2. Chill-Zone „Homeoffice“

Ihr Homeoffice ist keine Chill-Zone und kein Sportplatz. Also, raus aus den Joggingklamotten und rein ins Business Outfit.

3. Pünktlichkeit

Nach wie vor gehört Pünktlichkeit zum guten Ton. Wählen Sie sich lieber etwas früher ein, dann sind Sie immer auf der sicheren Seite, gerade wenn Technik mit im Spiel ist. Nutzen Sie die Zeit, um sich auf das Gespräch vorzubereiten.

4. Guten Tag, Moin Moin, Grüß Gott

Leiten Sie das Gespräch immer mit einer Begrüßung in die Runde ein und stellen Sie Neulinge vor.

5. Klare Sprache oder ins Wort fallen

Sprechen Sie langsam, ruhig und deutlich. Wenn Sie was zu sagen haben, warten Sie Gesprächspausen ab oder kündigen Sie kurz Ihr Anliegen an.

6. Stumm schalten

Wenn Sie nichts zu sagen haben, dann schalten Sie sich bitte stumm. Straßenlärm, Kindergeplapper, der Staubsauger oder diverse Küchengeräte sind einfach nur Störfaktoren.

7. Zappelphilipp

Je weniger Sie sich bewegen, desto besser ist das Bild. Ein verzerrtes Bild hinterlässt genauso wenig einen guten Eindruck wie ein Zappelphilipp.

8. Konzentration auf das Wesentliche

Verzichten Sie auf „Nebenkriegsschauplätze“. Nebenbei mal kurz eine Mail schreiben oder chatten fällt auf und wirkt unhöflich. Bleiben Sie bei der Sache und bewahren Sie einen kühlen Kopf.

9. Mit vollem Munde spricht man nicht

Verzichten Sie während der Videokonferenz auf Ihr leckeres Brötchen. Es sieht einfach nur unprofessionell aus und sollte Ihre Meinung gefragt sein, müssten Sie mit vollem Mund antworten. Und die Zigarette rauchen Sie am besten auch danach.

10. Nach der Videokonferenz ist vor der Videokonferenz

Sind Sie der Organisator, führen Sie durch die Konferenz und verteilen zum Schluss die Aufgaben und bei Bedarf auch gleich den nächsten Termin. Ein Abschiedsgruß und ein Dankeschön rundet das Ganze ab.

Viel Erfolg bei Ihrer nächsten Videokonferenz!

Zurück

Mit E-PROJECTA haben wir einen Dienstleister an unserer Seite, der auf Augenhöhe mit uns zusammenarbeitet, Zusagen einhält und bei Bedarf schnell reagiert – wir können uns keinen besseren Partner vorstellen.

Gebana AG, Herr Thomas Rogalla, Head of Direct Sales
CRM Combit im Einsatz

Die Zusammenarbeit mit E-PROJECTA läuft sehr gut. Arbeiten werden zügig und zeitnah durchgeführt und man hat immer ein offenes Ohr für unsere Belange.

Knecht GmbH Gewächshauseinrichtungen GmbH, Herr Frank Klutsch, Geschäftsführer
ERP microtech

Wir arbeiten bereits seit 10 Jahren mit E-PROJECTA zusammen und können nur ein großes Lob an das Unternehmen aussprechen. Mit E-PROJECTA haben wir einen super Partner an der Hand, der stets zuverlässig ist, flexibel reagiert und kompetent in der Umsetzung ist.

H. Steinhart Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Herr Patrick Genkinger, Produktionsleiter
IT-Support

Aus unserem Blog